titelbild fenster-gucker reiseblog

Funchal und Umgebung mit den meisten Hotels Madeiras

Die meisten Besucher Madeiras wohnen sicherlich in Hotels oder Anlagen in der Hauptstadt Funchal oder den östlich davon gelegenen Quartieren um Canico, also im Bereich zwischen dem Flughafen und der Inselmetropole. Dort hat sich über Jahrzehnte auch eine touristische Infrastruktur ausgebildet, deren Nutzung natürlich Vorteile bieten kann.

Aber auch andere Bereiche der Insel holen auf, wohl auch begünstigt durch die zunehmende Erschließung durch Schnellstrassen. An der Südküste westlich von Funchal, zwischen Ribeira und Calheta finden sich mittlerweile auch viele Wohnmöglichkeiten, speziell nahe der auf Madeira ja seltenen Besonderheit eines echten Sandstrandes bei Calheta. Nach meinem Eindruck haben sich hier auch viele der Ausländer niedergelassen, die nun auf Madeira ihren Geschäften nachgehen.

Für mobile Urlauber, die die Insel erkunden wollen, bietet ein Standort im Zentralbereich der Südküste den Vorteil, nahe an der verkehrstechnisch wichtigen Nord-Süd-Durchquerung der Insel zu wohnen, der Verbindung zwischen Ribeira Brava im Süden und Sao Vicente an der Nordküste, die das Zentralmassiv untertunnelt. Die Fahrt durch die Berge ist sicher immer ein landschaftliches Hochvergnügen, braucht aber seine Zeit, die dann bei der Besichtigung oder Erwanderung der jeweils entgegengesetzten Küste fehlt.

Aber auch Puerto Moniz oder Santana an der Nordküste haben ihre eigenen Reize, die einen längeren Aufenthalt ganz sicher rechtfertigen. An Wohnmöglichkeiten fehlt es mittlerweile nirgends mehr, so dass auch eine Rundreise mit wechselnden Quartieren in Frage kommen kann.

Standquartier oder Wohnungswechsel?

Naturliebhaber werden sicher einen ein- oder mehrmaligen Wechsel der Wohnung in Betracht ziehen. Bei der Planung ausgiebiger Aktivitäten in dieser wunderschönen Natur ist es natürlich störend, jedes Mal eine lange Anfahrt in Kauf nehmen zu müssen. Andererseits ist die Wetterlage auf der Insel ebenso vielfältig wie die Landschaft. Raue See und stürmische Winde an der Nordseite können durchaus mit strahlendem Sonnenschein im Süden einhergehen oder umgekehrt. Aus dieser Sicht bietet ein festes Quartier Bequemlichkeit, verbunden mit der Flexibilität, seine Pläne an der aktuellen Wetterlage auszurichten.

Wie bei fast allen Reisezielen der atlantischen Inseln stellt sich auch die Frage, ob eine Pauschalbuchung insgesamt als günstigere Alternative in Frage kommt. In dem Fall wird ein Quartierwechsel selten möglich sein. Da spielt dann die Frage des Standortes schon eine Rolle. Nicht motorisierte Urlauber finden dabei in der Gegend von Funchal und Canico die besten Verkehrsverbindungen vorbei, andererseits aber mit der Lage im Südwesten die längsten Anfahrtwege an jedes gewünschte Ziel. Im Rahmen des Pauschalangebots kann es sich dann durchaus empfehlen, das Ausflugsangebot des Veranstalters in Anspruch zu nehmen.

Alternativen zu Ferienwohnung oder Hotel?

Sowohl Hotels wie auch private Ferienwohnungen sind auf Madeira ausreichend vorhanden, an den Küsten wie im Landesinneren. Allerdings sollten Sie die Lage ihres Wunschobjekts schon genau prüfen. So schnell Sie über die Autobahnen auch von Ort zu Ort kommen, so mühsam und langwierig kann sich die Befahrung der Bergstraßen darstellen oder auch die Bewegung durch die engen und unübersichtlichen Gassen der Ortschaften.

Für Camping oder Wohnmobilurlaub ist Madeira jedenfalls kein geeignetes Ziel, nachdem schon die Überfahrt die meisten Budgets sprengen wird. Ein Wohnmobil in die Berglandschaft hinaufzusteuern, wird auch nur einen begrenzten Spaßfaktor einbringen. An den immer dichter besiedelten Küsten finden auch Zelte kaum noch Platz und in den Bergen können Sie von unangenehmen Wetterwechseln überrascht werden.

Mit moderenen Experimenten wie Couchsurfing, Wohnungstausch oder ľangebot habe ich persönlich keine Erfahrung. Madeira hinkt vielleicht den "Segnungen" des aggressiven Pauschaltourismus gottlob hinterher, aber Internet gibt es hier natürlich auch, so dass hier sicherlich auch Partnerschaften gefunden werden können.

Allgemeine Hinweise zum Thema Wohnen finden Sie auf der oberen Navigationsleiste

Zu folgenden Themen im Bereich Wohnen in Madeira sind bereits Artikel hinterlegt

Zum Thema Ferienwohnung

Allgemeine Artikel

Reiseberichte

Ferienwohnung mit traumhafter Terrasse

Unser Apartment unterm Dach ist kleiner als erwartet, bietet aber freien Blick aufs Meer, hilfreiche Abholung in Maddalena do Mar inklusive

Sommer im Januar auf Madeira

Terrasse des Apartments als traumhafte Kulisse für ein Sonnenbad im Januar, während Nachbars fleißig an ihrer Ferienwohnung werkeln. Auto parken ist schwer auf Madeira


© 2004-2014 by Martin Haisch Gastromartini gastrobetreuung.de

Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2014

Mit ausdr├╝cklichem Dank an Apachefriends und alle Open-Source-Entwickler, deren Arbeit solche Projekte erst erm├Âglicht
sowie an Lore f├╝r Begleitung und Ertragen programmierungstechnisch bedingter Abwesenheiten

[Sitemap] [Werbung schalten auf diesen Seiten] [Kommentar abgeben]